Sportschießen Luftgewehr-Bingo Hauptseite

Luftgewehr - Bingo


Einführung

Selbst Sportschützen, die sich nicht für CO2-Mehrdistanz oder Field Target begeistern können, werden sich irgendwann einmal etwas anderes als das Schießen auf Ringscheiben wünschen. Zwar gibt es dafür Glücksscheiben, aber auch dabei geht es "nur" um das Treffen von bestimmten Bereichen.
Warum also nicht einmal etwas ganz anderes? Beim Luftgewehr-Bingo verbindet man die Herausforderung Schießen mit dem Spielspaß Bingo.

Vorab: der Name ist etwas irreführend. Natürlich kann man dieses Spiel auch mit Luftpistolen durchführen. Ebenso mit Klein- oder gar Großkaliberwaffen, bei letzterem allerdings werden die Munitionskosten einige Schützen abschrecken.

Besonders wenn jüngere Schützen teilnehmen, sollten kleinere Sachpreise als Ansporn besorgt werden. Bei Volksfesten u.Ä. lässt sich dieses Spiel auch gut zur Nachwuchsgewinnung einsetzen.
[top]

Variante 1

Jeder Teilnehmer erhält eine Bingokarte und acht Schuß Munition. Innerhalb einer vorbestimmten Zeit (z.B. fünf Minuten), kann er nun mit seiner Waffe acht Löcher auf der Karte platzieren.
Nachdem alle Teilnehmer dies durchgeführt haben, werden die Bingozahlen gezogen. Dazu sollten die Zahlen auf kleinen Pappkarten oder Plastikscheiben gemalt und in einen Beutel getan werden. Eine Aufsichtsperson zieht diese nun nacheinander aus dem Beutel und liest sie laut vor. Die Teilnehmer streichen die Zahlenfelder auf ihrer Karte ab, sofern sie getroffen wurden. Wer als erstes alle acht Zahlen ausstreichen konnte, ruft laut "BINGO" und ist damit Sieger.
[top]

Variante 2

Hier liegt der Aufwand deutlich höher. Es müssen nämlich für jeden Mitspieler eine Waffe, sowie ein Kugelfang vorhanden sein. Ganz wichtig ist es hierbei, genügende Aufsichtspersonen zu haben, da in der Hitze des "Gefechts" schnell die Übersicht verloren geht. Die Variante ist auch deutlich anspruchsvoller und empfiehlt sich nur für trainierte Schützen.
Die Bingokarten werden in den jeweiligen Kugelfang gesteckt und die Spieler legen Munition und Waffe bereit. Der Spielleiter beginnt nun mit der Auslosung der Zahlen und sagt diese dann laut an. Nach jeder Zahl haben die Spieler die Möglichkeit einen Schuß auf ihre Bingoscheibe abzugeben um diese Zahl zu treffen (Kontrolle durch die Aufsichtspersonen!). Trifft der Spieler ein anderes Feld als ausgerufen, vermerkt dies der Spielleiter oder eine der Aufsichten. Der Spieler, welcher zuerst alle Zahlen auf seiner Karte (oder eine Zahlenreihe) abschießen konnte, ruft "BINGO" und ist damit Sieger (hierbei darauf achten, das fehlgegangen Schüsse nicht zählen).
[top]

Download & Links

[top]
Letzte Änderung am 22.01.2006